Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung
Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen
Fachwissen von A bis Z für Sie verständlich erklärt

Stuhlinkontinenz ist der Kontrollverlust über die Darmentleerung

In Deutschland leiden circa fünf Millionen der Menschen unter Stuhlinkontinenz. Das bedeutet, dass sie ihre Stuhlausscheidung nicht mehr vollständig kontrollieren können. Die Erkrankung kann zu einem starken Verlust an Lebensqualität führen, denn viele ziehen sich beim Fortschreiten der Stuhlinkontinenz aus dem sozialen Leben zurück. Eine häufige und altersbedingte Ursache ist ein schwacher Schließmuskel sowie eine schwache Beckenbodenmuskulatur. Verletzungen, Operationen und Erkrankungen wie Hämorrhoiden oder Diabetes mellitus können ebenfalls die Fähigkeit des bewussten Stuhlabgangs beeinträchtigen. Ebenso ist es möglich, dass die Nerven am Enddarm keine oder falsche Signale senden und dadurch die Stuhlinkontinenz verursacht wird.

Proktologen, die auf die Behandlung von Enddarmerkrankungen spezialisiert sind, unterscheiden bei der Stuhlinkontinenz zwischen drei Schweregraden. Um die am besten geeignete Therapie zu bestimmen, ist neben einer Untersuchung des Schließmuskels auch ein Anamnesegespräch zur Bestimmung der exakten Ursache notwendig. Durch eine Proktoskopie, eine Spiegelung des Enddarms mit einem dünnen Endoskop, werden zudem Entzündungen oder andere Erkrankungen festgestellt oder ausgeschlossen, welche die Stuhlinkontinenz auslösen können. Erst dann kann eine individuelle Therapie eingeleitet werden.

Stuhlinkontinenz frühzeitig behandeln lassen

Menschen, die frühzeitig bei einer auftretenden Stuhlinkontinenz ärztlichen Beistand suchen, besitzen mit konservativen Behandlungsmethoden, wie Beckenbodengymnastik, eine gute Chance auf Behandlungserfolg. In der Praxisklinik Hannover therapiert der Proktologe Prof. Hillejan die fortgeschrittene Stuhlinkontinenz mit Feingefühl und modernsten, minimalinvasiven Verfahren. Mit der schnittfreien Radiofrequenztherapie Secca wird beispielsweise eine Straffung des Schließmuskels vorgenommen, sodass dessen Funktion wiederhergestellt wird.

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen