Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung
Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen
Fachwissen von A bis Z für Sie verständlich erklärt

Elektromyografie misst die elektrischen Ströme in Muskeln

Die Elektromyografie (EMG) untersucht die elektrische Aktivität von Muskeln, wobei Mediziner zwischen einem Oberflächen- und einer Nadel-Elektromyografie unterscheiden. Die oberflächlichen Elektroden erfassen gleich mehrere Zentimeter während mithilfe der Nadel Aktivitäten an einzelnen Stellen messbar werden. Dafür wird eine sehr feine Nadel direkt in den Muskel geführt.

In angespannten Muskeln finden elektrische und mechanische Prozesse statt, die in den Muskelsträngen ein messbares Aktionspotenzial auslösen. Diese elektrischen Ströme werden während einer EMG verstärkt auf einem Monitor angezeigt und ermöglichen den Vergleich eines ruhenden mit dem eines angespannten Muskels.

Elektromyografie kann die Inkontinenztherapie ergänzen

Die Untersuchung kann bei Bedarf mit einer Messung der Nervenleitgeschwindigkeit kombiniert werden. Es kann als diagnostisches Verfahren für eine Muskelschwäche (zum Beispiel Multiple Sklerose oder Myasthenie) oder eine Muskelentzündung eingesetzt werden. So lässt die Art der Muskelaktivität bestimmte Rückschlüsse zu: Wird kein oder nur ein schwaches Aktionspotenzial gemessen, deutet es einen Musekelschwund an. Längere Intervalle deuten hingegen auf eine Entzündung hin.

In der Inkontinenz-Therapie wird die oberflächliche Elektromyografie bei Schließmuskelschwäche eingesetzt. Sie macht beispielsweise die Muskelspannung für Patienten wahrnehmbar und somit beeinflussbar. Die Sensoren an den Hautoberflächen geben Betroffenen mittels optische und akustische Signale ein Feedback über Anspannung und Entspannung des Schließmuskels. Das Verfahren unterstützt das sogenannte sensomotorische Training.

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen