Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung
Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen
Fachwissen von A bis Z für Sie verständlich erklärt

Hämostaseologie – Die Lehre der Blutgerinnung

Der Begriff Hämostaseologie setzt sich aus den griechischen Worten haima für „Blut“ und stasis „Stillstand“ sowie logos der „Lehre“ zusammen. Es handelt sich bei diesem medizinischen Spezialgebiet um die allgemeine Lehre der Blutgerinnung und davon ausgehenden Erkrankungen und Unregelmäßigkeiten. Die Blutgerinnung ist ein lebenswichtiger Prozess. Die Blutkörperchen sowie die Blutgefäße auskleidenden Zellen sind für den Blutfluss, die Blutgerinnung sowie deren Hemmung zuständig. Die Thrombozyten, auch Blutblättchen genannt, heften sich bei Verletzungen an die Gefäßinnenwand an und sorgen so für eine Abdichtung der Wunde und somit der Blutstillug. Krankhafte Veränderungen dieser Zellen können zu einer verlängerten Blutung mit schwerwiegenden Komplikationen führen. Die Behandlung derartiger Krankheitsbilder ist unter anderem Bestandteil der Hämostaseologie.

Des Weiteren beschäftigt sich die Hämostaseologie mit der Bildung und dem Abbau von Blutgerinnseln innerhalb der Blutgefäße. Die unter anderem in der Leber gebildeten Blutgerinnungsfaktoren sind wichtiger Bestandteil dieser Prozesse.

Die Ausbildung zum Hämostaseologen findet in einer einjährigen ärztlichen Weiterbildung statt, die eine fachärztliche Ausbildung voraussetzt.

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen