Rufen Sie uns an: 0511 - 33 62 106
Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung
Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen
Fachwissen von A bis Z für Sie verständlich erklärt

Die Muskelpumpe ist die Antriebskraft des venösen Blutflusses zum Herzen

Die sogenannte Muskelpumpe ist ein biomechanischer Ablauf, der im Zusammenspiel mit den Venenklappen (Venenpumpe) den venösen Blutfluss gegen die Schwerkraft zum Herzen zurück sicherstellt. Die tiefen Beinvenen sind von Muskeln umgeben, die durch Bewegung abwechselnd eine Druck- und Sogwirkung auf die Venen ausüben. Die Muskeln drücken auf die Venen und pressen das Blut mithilfe der Ventilfunktion der Venenklappen in Richtung des Herzens.

Basierend auf den verschiedenen Muskelgruppen in den Beinen wird zwischen der Fußsohlen-, Sprunggelenk-, Wadenmuskel- und der Oberschenkelmuskelpumpe unterschieden. Die Muskelpumpe kann das Herz bei der Aufgabe entlasten, Blut aus den unteren Extremitäten zu befördern. Viel Bewegung stärkt die Muskulatur sowie damit die Muskelpumpe und trägt dazu bei, Venen gesund zu halten. Bewegungsmangel führt jedoch zum Muskelabbau und mindert ihre Leistungsfähigkeit.

Muskelpumpe bei Venenschwäche durch Bewegung trainieren

Bei einer diagnostizierten Venenschwäche sollte durch Bewegung die Muskelpumpe gestärkt werden. Sie kann eine Erkrankung verhindern oder auf ihren Verlauf positiv einwirken. So trägt eine starke Muskelpumpe maßgeblich dazu bei, die Fließgeschwindigkeit des venösen Blutflusses aufrechtzuerhalten und Schwellungen sowie Thrombosen vorzubeugen. Eine Vielzahl an Venenerkrankungen sind unmittelbare Folge von Bewegungsmangel und einer schwach ausgebildeten Muskelpumpe.

Radfahren, Schwimmen, aber auch Spaziergänge helfen dabei, Muskeln zu trainieren. Im Alltag bieten sich viele Gelegenheiten, mehr Bewegung zu integrieren und die Muskelpumpe aktiv zu unterstützen. Phlebologen informieren zudem über Venengymnastik-Übungen, die im Sitzen durchführbar sind. Das Beugen und Strecken von Zehen eignet sich zum Beispiel für zu Hause, unterwegs oder im Büro.

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen