Ihr Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht


Fragen zur Therapie?
Hier klicken!
Rufen Sie uns an: 0511 - 33 62 106
Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung

Bei einer Venenerkrankung: VenaSeal™ als Klebstoff für Krampfadern

Venenerkrankungen mithilfe von VenaSeal™ behandeln

Venenerkrankungen, wie ein dauerhafter Venenstau und somit Krampfadern, entstehen durch eine Erweiterung dieser Blutgefäße, die einen Blutrückfluss in die Beine verursachen. Um diese weit verbreitete Venenerkrankung wirksam zu behandeln, stehen seit einigen Jahren verschiedene minimalinvasive Verfahren zur Verfügung. Neben der Laser- oder Radiofrequenztherapie bei Krampfadern bietet Prof. Hillejan das innovative VenaSeal™-Verfahren an. Dabei werden die Krampfadern schonend verklebt und damit beseitigt.

Das VenaSeal™-Verfahren bedient sich eines neuartigen medizinischen Klebstoffs (Cyanoacrylat), der für den Körper unbedenklich ist. Er wird in die erkrankte und damit funktionsunfähige Vene injiziert und verschließt diese, sodass der Blutfluss in gesunde Venen umgeleitet werden kann.

Verlauf einer VenaSeal™-Behandlung

Für die VenaSeal™-Behandlung bei Venenerkrankungen verzichten wir auf die Anwendung von Hitze oder Schnitten, sodass Sie während der circa 45-minütigen ambulanten Behandlung keine Narkose benötigen. Die zu behandelnde Stelle, in die ein Katheter eingeführt wird, beruhigen wir lediglich mit einer örtlichen Betäubung. So stellen wir sicher, dass bei der Behandlung keine Schädigung von Nerven oder Lymphgefäßen entsteht.

Bevor der Eingriff mit VenaSeal™ beginnt, erstellen wir von Ihrer Venenerkrankung im Bein ein vollständiges Ultraschallbild. Damit wird der Zustand der Blutgefäße Ihrer Beine insgesamt erhoben, um die Behandlung exakt planen zu können. Auch während des Eingriffs erfolgt eine kontinuierliche Ultraschallkontrolle, sodass wir uns jederzeit davon überzeugen können, dass der VenaSeal™ Klebstoff die Venen an den richtigen Stellen verschließt. Bei der Behandlung wird ein dünner Katheter durch einen kleinen Einstich in die Krampfader eingeführt. Beim Zurückziehen injizieren wir dann den Spezialkleber. Wir stellen durch Druck von außen und die Ultraschalkontrolle sicher, dass sich der Kleber gleichmäßig verteilt und seine volle Wirkung entfaltet.

Nach der Behandlung können Sie Ihren normalen Tagesablauf wieder aufnehmen. Dazu zählen sportliche Aktivitäten und die Wiederaufnahme Ihrer Arbeit. Bei dieser besonderen Behandlung von Venenerkrankungen entfällt das anschließende Tragen eines Kompressionsverbandes und -strumpfes. Die Einnahme eines Schmerzmedikaments ist nicht erforderlich. Dadurch kann eine schnelle Genesungsphase eintreten.

Das Auftreten von Risiken oder Begleiterscheinungen ist bei der Therapie mit VenaSeal™ verschwindend gering. Unverträglichkeitsreaktionen sind bislang nicht bekannt geworden.

Ihr Spezialist für Venenerkrankungen

Als Phlebologe führt Prof. Hillejan in seiner privatärztlichen Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen in Hannover ausführliche Untersuchungen und Eingriffe durch, um Ihnen Ihr positives Lebensgefühl zurückzugeben.

Venenerkrankungen, wie Venenstau und ausgeprägte Krampfadern, lassen sich im Rahmen eines minimalinvasiven Eingriffs schonend behandeln. Ob wir Ihnen eine VenaSeal™-Therapie, eine Schaumverödung oder eine Lasertherapie empfehlen, hängt von der Ausprägung Ihrer Krampfadern und vom Grad Ihrer Beschwerden ab. Wir bieten noch weitere Behandlungsformen an, um Krampfadern und Besenreiser effizient zu behandeln.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zur VenaSeal™-Behandlung. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin über das Kontaktformular.

Weitere Informationen zu Venenerkrankungen

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen