Ihr Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht


Fragen zur Therapie?
Hier klicken!
Slide background

+

Prof. Dr. Dr. med.
Stefan Hillejan
Slide background + Hochwertige medizinische Versorgung
Slide background + Unsere Leistungsübersicht
Slide background + Neueste Verfahren
Slide background + Innovative Ausstattung

Botulinumtoxin als Therapie einer Analfissur

Analfissur Therapie durch Botox

 

Mit Botulinumtoxin lässt sich eine Analfissur heilen.

Die Analfissur ist ein schmerzhafter Einriss der Analhaut, der sich besonders durch Schmerzen beim Stuhlgang äußert. Dadurch kommt es zu einer reflektorischen Verkrampfung der Schließmuskulatur, wodurch die Durchblutung der Analhaut reduziert und die selbständige Abheilung der Analfissur verhindert wird.

Salben wirken nur unbefriedigend. In der Praxisklinik bietet Ihr Proktologe in Hannover Prof. Dr. Dr. med. Stefan Hillejan aber weitere Möglichkeiten der Analfissur Behandlung an – zum Beispiel mit Botulinumtoxin.

Analfissur Behandlung mit Botulinumtoxin ist unbedenklich

 

Bei der Analfissur Therapie wird eine geringe Menge Botulinumtoxin mit einer ultrafeinen Kanüle durch die Haut in die oberflächlichen Fasern des inneren Schließmuskels injiziert.

Hierdurch entspannen sich die unter der Analfissur liegenden Fasern des inneren Schließmuskels und die für die Abheilung der Analfissur erforderliche Durchblutung wird optimiert.

Eine Vergiftung kann ausgeschlossen werden (die dazu erforderliche Menge an Botulinumtoxin wäre unbezahlbar). Schon die geringe Menge der für kosmetische Indikationen bei der Gesichtsfaltenbehandlung erforderlichen Dosis macht die Behandlung zwar sehr effektiv, aber auch nicht gerade billig.

Da die Dauer der Wirkung von Botulinumtoxin vorübergehend ist, ist das Risiko für bleibende Nebenwirkungen gering.

Gelegentlich kann es bei einer Analfissur Behandlung zu einer kurzdauernden und geringgradigen Störung der Feinkontinenz kommen (z. B. Blähungen, unkontrollierter
Abgang von Winden).

Informationen für Fachkreise zur Anwendung von Botulinumtoxin

 

Aufgrund der auch in Fachkreisen wegen mangelnder Detailkenntnis noch weitverbreiteten Bedenken gegen die Anwendung von Botulinumtoxin bei der Analfissur Behandlung sollen im Weiteren die Grundlagen der Pharmakologie und Toxikologie vertieft werden.

Weitere Informationen zu Enddarmerkrankungen

Privatärztliche Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen